Vereine

Vereinsgeschichte

Wie aus noch vorhandenen Schriften ersichtlich ist, wurde der Verein von dem  Schlossermeister Karl Mayer von Mönchsroth im Jahre 1876 mit dem Namen Veteranen und Kampfgenossenverein Mönchsroth gegründet.
Im darauffolgenden Jahr am 03.Juni 1877 wurde die Erste Fahnenweihe vollzogen. Ohne unauffindbare zwischenzeitlich niedergeschriebene Erinnerungen wurde am 02. September 1895 ein 25 jähriges Erinnerungsfest an die Kampftage von 1870-71 abgehalten. Am 02. September 1900 erinnerte man sich in einer schlichten 30 jährigen Gedenkfeier an die Schlacht bei Sedan. Am 29. Juni 1902 wurde die 25 Jährige Fahnenweihe abgehalten. Bis zum Jahre 1907 mit der Vorstandschaft vertraut, wurde Karl Mayer durch erstmals abgehaltene Neuwahlen abgelöst.
Am 23. Februar 1919 wurden die Heimkehrenden Krieger von 1914-18 in einer Gedächtnisfeier geehrt. Auf dem Hesselberg wurde am 10. Juni 1923 der Deutsche Tag mit Kameradentreffen gefeiert. Verbunden mit einer Fahnenweihe wurde am 06. Juni 1926 das 50 jährige Gründungsfest gefeiert.
Wieder ins Leben gerufen, wurde der Verein am 08. Februar 1953.  Der neue Verein erhielt den Namen „Krieger und Veteranenverein Mönchsroth“ Vom 18. -20 Juni 1976 fand das 100 jährige Jubiläum statt.
In der Generalversammlung am 01.03.1998 wurde eine einheitliche Bekleidung für die Bundeswehr-‚Reservisten beschlossen, schwarze Hosen und Jacken nach  der Ausgehunivorm der Bundeswehr mit Barett. Die 125-Jahrfeier erfolgte vom 23.-24.06.2001 im kleinen Rahmen.
Wann der Verein den Namen Krieger- und Soldatenkameradschaft bekommen hat ist aus den Schriften nicht ersichtlich.

 

Kriegerdenkmal 1870 71

 Im Jahr 1892 wurde auf dem Dorfplatz vor der Dorfkirche das

Kriegerdenkmal von 1870/71 errichtet. Im Zuge der Dorfsanierung wurde es im Jahre

1976 an seinen jetzigen Standort vor der   Leichenhalle versetzt.

 

 

Gefallenendenkmal des Ersten Weltkriegs Klosterkirche

Gefallenendenkmal des 1. Weltkrieges im Chorraum der Klosterkirche

Quelle: W. Bouillon, Oberfränkischer Ansichtskartenverlag Bayreuth

 

 

Mahnmahl fuer die Gefallenen und Vermissten des Zweiten Weltkriegs

Mahnmahl für die Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges auf der Südseite der
Klosterkirche

 

 

Vereinsleben

 

 

2011 Fahnenweihe

 

 

 

Zum Seitenanfang