Dienstleistungen:

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Sägweiher
TOLERANT, LEBENSWERT, OFFEN
Luftbild
TOLERANT, LEBENSWERT, OFFEN
Freibad Kinderbecken
TOLERANT, LEBENSWERT, OFFEN
Limesturm
TOLERANT, LEBENSWERT, OFFEN
Ratsinformationssystem
Dienstleistungen

Hauptbereich

Begabtenprüfung, Anmeldung

Die Begabtenprüfung soll besonders befähigten Berufstätigen ermöglichen, die Berechtigung zu einem Hochschulstudium zu erwerben.

Diese Prüfung ist für Personen gedacht, die aufgrund ihrer Begabung, ihrer Persönlichkeit und ihrer Vorbildung für ein Hochschulstudium in Frage kommen, aber wegen ihres Entwicklungsgangs keinen schulischen Bildungsgang bis zur Hochschulreifeprüfung durchlaufen konnten.

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und mündlichen Teil.

Der schriftliche Teil umfasst

  • eine Aufgabe aus einem wissenschaftlichen Fachgebiet nach eigener Wahl,
  • Deutsch,
  • Mathematik oder eine zugelassene Fremdsprache.

Der mündliche Teil umfasst

  • das wissenschaftliche Fachgebiet,
  • eine zugelassene Fremdsprache oder Mathematik,
  • Geschichte,
  • ein Fach aus der Fächergruppe (Erdkunde, Sozialkunde, Wirtschafts- und Rechtslehre) oder aus der Fächergruppe (Biologie, Physik, Chemie).

Die Vorbereitung auf diese Prüfung erfolgt im Selbststudium.

Mit Bestehen der Prüfung wird die allgemeine Hochschulreife verliehen.

Bei Nichtbestehen kann die Prüfung einmal und nur insgesamt wiederholt werden. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass nach zweimaligem Scheitern in der Begabtenprüfung andere Möglichkeiten des Erwerbs der allgemeinen Hochschulreife ausgeschlossen sind (Abendgymnasium, Kolleg, Ablegung der Abiturprüfung als sog. "anderer Bewerber").

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung und im Anschluss daran eine mindestens 5-jährige Berufstätigkeit
  • Hauptwohnung in Bayern
    und
  • Mindestalter 25 Jahre

Nicht zugelassen werden Bewerber, die bereits erfolglos versucht haben, die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife zu erlangen. Ausgeschlossen sind auch Bewerber, die die allgemeine Hochschulreife durch eine Ergänzungsprüfung erlangen können (Schüler und Absolventen der Berufsoberschule).

Die Prüfung wird einmal im Jahr durchgeführt (im Frühjahr). Sie findet im Kultusministerium statt.

Die Anmeldung muss bis 31. Januar eines Jahres beim Kultusministerium erfolgen.

Es werden keine Gebühren erhoben.

  • Verordnung über die Prüfung für den Hochschulzugang von besonders befähigten Berufstätigen Begabtenprüfungsverordnung - BegPO)
  • Anforderungen in der Prüfung für den Hochschulzugang von besonders befähigten Berufstätigen (Begabtenprüfung)

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

AdresseBayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Salvatorstr. 2
80333 München
+49 89 2186-0+49 89 2186-0
+49 89 2186-2800+49 89 2186-2800

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus (siehe BayernPortal)

Infobereich